Prof. Dr. Med. Jochen Kussmann

Die Schilddrüse, ein kleines Organ von großer Bedeutung für unseren Körper. Und unsere Seele. Als langjähriger Chefarzt und Chirurg weiß ich nicht nur um die unterschiedlichen Krankheiten und Störungen von Schilddrüse und Nebenschild­drüse, sondern kann Ihnen aufgrund meiner Berufserfahrung auch nach meiner Überzeugung sinnvolle Therapien oder weiter­e, führende Spezialisten empfehlen. Vor allem aber weiß ich, wann ich meinen Patienten zu einer Operation raten sollte und wann nicht. Ich freue mich, Sie in meiner Sprechstunde zu begrüßen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir vorläufig bis September 2022 keine Termine vergeben oder Onlineberatungen halten können.

Ab September: Die Onlineberatung findet auf Basis von vorhandenen Befunden statt. Diese können Sie gerne vorab per Mail oder postalisch an folgende Adresse schicken: Karlstraße 19, 22085 Hamburg schicken.

Patienteneinwilling (PDF)
Patientenvereinbarung (PDF)

Vita

Ich wurde an einem Donnerstag, den siebten August 1952 in Rheinhausen geboren. Studium der Human­-Medizin in Bochum und Essen, meine Chirurgische Ausbildung genoss ich in Wuppertal von 1978-­1989 bei Prof. Streicher und 1989-­2004 in Marburg bei Prof. Rothmund. 

Promotion im Jahre 1983, 1990 Habilitation. 

Ich war Chefarzt der Abteilung für Allge­mein­, Thorax­ und Gefäßchirurgie am AK Wandsbek in Hamburg von Januar 1995 bis Januar 2007 mit zunehmender Spezialisierung in der Schilddrüsen­ und Nebenschilddrüsen­chirurgie. 

Von Februar 2007 bis Dezember 2020 dann weitere Fokussierung auf die Behandlung ausschließlich hormonproduzierender Drüsen mit Aufbau und Leitung der Klinik für Endokrine Chirurgie und des Endokrinen Zentrums (als interdisziplinäres Team) an der Schön Klinik Hamburg­-Eilbek mit zuletzt mehr als 2200 Operationen im Jahr. 

Auszeichnungen, Ehrenämter und Mitgliedschaften: 

1999 war ich Vorsitzender der Vereinigung Nordwestdeutscher Chirurgen und Tagungspräsident des Jahreskongresses. 2005 und 2019 dann Tagungspräsident der Jahrestagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Endokrinologie (CAEK) in Hamburg. 

2011 Tagungspräsident der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) in Hamburg gemeinsam mit Dirk Müller­-Wieland. 

Ich bin Mitglied mehrerer aktueller Leitlinien­-Kommissionen der AWMF (Thrombose­-Prophylaxe, Schilddrüse, Nebenschilddrüse), langjähriges Mitglied der Hamburger Ethik­-Kommission, aktives Mitglied des Ausschusses Qualitäts­sicherung und der Kommission der Ärztekammer Hamburg zur Begutachtung von Vorwürfen ärztlicher Behandlungsfehler. Außerdem bin ich Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Fachgesellschaften, unter anderem: Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) der Deutschen Gesellschaft für Allgemein-­ und Visceralchirurgie und European Society of Endocrine Surgeons (ESES). 

Seit vielen Jahren finden Sie mich außerdem in entsprechenden Empfeh­lungslisten, unter anderem in der Focus­-Liste Schilddrüsen­-Erkrankungen. Der Artikel im Feuilleton des Hamburger Abendblatts soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben („Von der Trompete ans Skalpell“ 2013).